Nicht nur im Krisenfall: Alles ist Kommunikation.

Nicht jede Krisensituation ist wirklich genau vorhersehbar. Und doch lässt sie sich trainieren. Denn bestimmte Herausforderungen sind für CEOs und Kommunikationschefs in jeder Krise die gleichen: Wie stehe ich vor der Kamera? Wie bleibe ich bei den vorher festgelegten Sprachregelungen? Wie kann ich reagieren, wenn ich unter Druck gesetzt werde? Was darf ich sagen? Was sollte ich nicht sagen? Und: was muss ich sagen?

Eine gute Krisenkommunikation ist vor allem eins: präventiv. Und weil das so ist, können Krisen so hervorragend trainiert werden.  Das gilt für solche Fälle wie einen Produktrückruf oder einen Werksunfall. Im Mittelpunkt eines Trainings mit mir als Berater stehen dann beispielsweise vorher festgelegte Sprachregelungen, das Vermeiden von Spekulationen und Verständnis für die Belange der Öffentlichkeit. Aber auch bestimmte Situationen lassen sich trainieren, wie eine Pressekonferenz, ein überraschendes "Überfall-Interview" oder ein sogenanntes "Halte-Statement".

Man kann nach Georg Watzlawick "nicht nicht kommunizieren". Deswegen schauen wir uns in einem Trainingsprozess nicht nur mögliche Krisen und Situationen an. Wir schauen insbesondere auch auf Ihre Persönlichkeit und darauf, wie Sie persönlich am besten agieren können. So wird das Krisentraining von Silver Media Consulting zu etwas, dass nicht nur ganz genau zur Unternehmenskommunikation passt, sondern auch ganz genau zu Ihnen persönlich.