Inspirierende Begegnungen - mit Marco

Ich kannte Marco nicht. Ich habe ihn nie gesehen. Ich habe nie mit ihm gesprochen. Und trotzdem war er mir plötzlich sehr nah, überraschend nah.

Als er vor wenigen Monaten seine Aufnahme in den Bundesverband der Medientrainer in Deutschland beantragt hat, haben wir uns gefreut - zumal er viel Elan und Bereitschaft zum Engagement mitbrachte. Zum 10-Jahres-Jubiläum unseres Verbandes im Januar hatte er sich auch angemeldet und er freute sich auf den Austausch mit uns. Seine Teilnahme hat er dann kurzfristig absagen müssen und vor wenigen Tagen hat er sich dann in einem Telefonat von uns verabschiedet - das alles innerhalb weniger Wochen.

Es hat mich vielleicht auch deswegen so erschüttert, weil mir bewusst wurde, wie schnell das Leben eine andere Wendung nehmen kann. Mein Ärger mit der leidigen Akquise oder der Satzungsdiskussion im Verband oder die Differenzen mit meiner Frau über die Wandfarbe in unserer Wohnung - das ist für mich oft in diesem Augenblick „das Wichtigste im Leben überhaupt“. Marco machte mir wieder bewußt, mit wieviel Glück mich das Universum schon bedacht hat und mich immer wieder bedenkt. Sicher hat Marco auch viel Glück und Freude in seinem Leben gehabt. Aber er, seine Familie und Freunde hätten es einfach verdient noch mehr Zeit zu haben. Das Leben kann so ungerecht sein.

Vor einiger Zeit, als ich mich wieder einmal wahnsinnig über Nichtigkeiten geärgert habe, nahm ich vor,  morgens und abends innezuhalten: Morgens wollte ich darauf schauen, worauf ich mich an diesem Tag freue, welchen Fokus ich dabei habe und mit welcher inneren Haltung ich dabei sein will. Und abends wollte ich darauf schauen, worüber oder wem ich dankbar an diesem Tag bin oder wem ich eine Freude gemacht habe.

Ich werde versuchen mir für diese Fragen wieder Zeit zu nehmen.  Marco hat mich daran erinnert. Dafür bin ich ihm dankbar. Und ich werde ihn wirklich vermissen - obwohl ich ihn gar nicht kannte.

Marco ist am vergangenen Sonntag im Alter von 49 Jahren gestorben. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0