Inspirierende Begegnungen - mit Jacob

Jacob Fatih - ein ganz besonderer Unternehmer
Jacob Fatih - ein ganz besonderer Unternehmer

„Ich möchte Spuren hinterlassen“, sagt Jacob Fatih. Und die hinterlässt der 43jährige. Wäre ich Jacob Fatih auf der Straße begegnet, hätte ich gedacht: So sieht „eine coole Socke“ aus. Und pfiffig, freundlich und sportlich ist er. Keine Frage, aber vor allem ist dieser Typ cool. Nun habe ich aber Jacob Fatih das erste Mal beruflich getroffen, und war selten so beeindruckt von einer Begegnung.

Jacob Fatih flüchtete 1998 aus dem Iran über die Türkei und Paris nach Essen - in einer Nacht- und Nebelaktion auf einem LKW. Schon bald legte er in einem Fitness-Studio bei McFit die Trainerprüfung ab und war nur wenige Jahre später Teil der Geschäftsführung. Dann machte er sich selbstständig, eröffnete 2009 im Essener Nordviertel das erste fitX-Studio - heute sind es bundesweit über 75 Niederlassungen mit mehr als 700.000 Mitgliedern. 

Mittlerweile gehört zum Firmen- und Produktportfolio von Jacob Fatih weit mehr als „nur“ die FitX-Kette: zum Beispiel das Mountain-Bike „YT“ (Young Talent industries), eine mittlerweile weltweit bekannte Marke, die sich zur Aufgabe gemacht hat, wettkampftaugliche Bikes zu bezahlbaren Preisen anzubieten. Oder die App „mindshine - coach for personal growth“, die sich in kürzester Zeit als Top-App platzieren konnte. In Essen und Düsseldorf das Restaurant „Baba Green - finest Kebab & Falafel“ und der Wellness-Club „Wellnest - your own Spa“. Die Liste seines Engagements scheint noch lange nicht abgeschlossen. „Ich habe keine großen Qualitäten“, sagt er über sich, „aber Mut machen, das kann ich“. Und deswegen hat Jacob Fatih „Crealize“ geschaffen - „Crealize is a company creator, home of Startups and family of founders“.

Begeisterung und Leidenschaft sind Eigenschaften, die für Geschäftsführer oft nur schwer zu transportieren sind, nicht jedoch für Jacob Fatih. Er sprüht, hat eine Mission und träumt davon „Fitness zu einem Grundrecht für alle zu machen“. 

Bei ihm kommen aber noch zwei weitere Eigenschaften dazu, denen ich so noch nie begegnet bin und die sich Jacob Fatih sogar hat auf die Arme tätowieren lassen: die Farben Schwarz-Rot-Gold, sie stehen für seine persönliche „Dankbarkeit“ diesem Land gegenüber und darunter, das ist ihm besonderes wichtig, in großen Lettern das Wort „Demut“.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0